Unsere Partner

Starke Partner unterstützen den Wettbewerb – Zu unseren Partner zählen Vertreter aus Wirtschaft und Verbänden, welche den Wettbewerb »Excellence in Production« als Sponsoren fördern. Darüber hinaus begleiten unsere Medienpartner den Wettbewerb durch eine stetige Berichterstattung.

Wer sind unsere Partner?

Formnext

Die formnext ist eine internationale Messe und Konferenz für die nächste Generation der intelligenten industriellen Produktion. Die Messe zeigt die effiziente Realisierung neuer Produktideen. Neben der Weltelite des Additive Manufacturing präsentieren sich auf der formnext renommierte und innovative Unternehmen aus dem industriellen Werkzeug- und Formenbau sowie aus den Bereichen Maschinenbau, Messtechnik, Prototypenbau und anderen. Beim Debüt im Jahre 2015 hatte die formnext 232 Aussteller, 266 Konferenzteilnehmer und knapp 9.000 Besucher. 2016 konnte die formnext einen 30 prozentigen Zuwachs an Ausstellern verbuchen, sodass die Messe bereits zwei Monate vor Beginn ausgebucht war. Die formnext findet in diesem Jahr vom 15. - 18. November in Frankfurt statt.

Internetpräsenz: https://www.mesago.de/de/formnext/

HASCO Hasenclever GmbH & Co. KG

1924 durch Hugo Hasenclever gegründet entwickelte sich HASCO vom Handwerksbetrieb zum weltweit aktiven Industrieunternehmen. 1930 wurden im Hause Hasenclever Formen für die Kunststoffindustrie hergestellt. Im Jahre 1960 erfand Rolf Hasenclever das erste Baukastensystem für die Herstellung von Spritzgießwerkzeugen. Auch im Bereich der Heißkanaltechnik ist HASCO der Komplettanbieter rund um den Produktionsprozess von Kunststoffteilen und Kompetenzpartner im Werkzeug- und Formenbau. Ende der 60er Jahre begann der internationale Erfolg. Nach mehreren Standorten in Europa folgte 1976 Singapur als Standbein in Asien und 1985 mit der Gründung der Tochtergesellschaft in den USA. Auch nach dem Eintritt der Berndorf AG im Jahr 2007 wird die Firmenphilosophie des Familienunternehmens fortgeführt. HASCO entwickeln weiterhin in engem Kontakt mit dem Kunden innovative und zuverlässige Standards für die Produktion von Kunststoffartikeln.

Internetpräsenz: http://www.hasco.de

Kunststoff-Cluster

Der Kunststoff-Cluster (KC) ist ein branchenübergreifendes Netzwerk des Kunststoff-Sektors. Er fördert, initiiert und koordiniert die Zusammenarbeit von Unternehmen. Der Cluster umfasst rund 400 Unternehmen mit über 63.000 Mitarbeitern. 90 Prozent dieser Unternehmen stammen aus Österreich.

Die Bandbreite der Betriebe erstreckt sich über alle Branchensegmente der Wertschöpfungskette: von Rohstoffen und Rezyklaten über die Kunststoff-Verarbeitung, den Kunststoff-Maschinenbau, den Formen- und Werkzeugbau sowie kunststofftechnische Dienstleister bis hin zu Forschungs- und Bildungseinrichtungen (z. B. Universitäten). 54 Prozent dieser Unternehmen sind kleine und mittelständige Unternehmen (KMU). Aktuelle Themenschwerpunkte der firmenübergreifenden Zusammenarbeit sind die Materialentwicklung, Bauteilentwicklung, Fertigungstechnologien, Produktionsflexibilisierung und -optimierung sowie Qualifizierung und Ausbildungsangebote.

Internetpräsenz: http://www.kunststoff-cluster.at/

Uddeholm

1668 in Schweden gegründet, entwickelte sich Uddeholm schnell zu einem Stahl-, Energie- und Forstkonzern, welcher sich immer mehr auf den Schwedenstahl konzentrierte. Im Jahre 1927 wurde das Unternehmen mit einer Niederlassung in Berlin ins Handelsregister eingetragen. Einige Umzüge später befindet sich das Firmengelände seit 1994 in Düsseldorf. Zu Beginn des Jahrtausends fusionierte die Uddeholm GmbH mit der Böhler Stahl Deutschland GmbH und agiert seitdem im Sinne der Zwei-Marken-Strategie als eigenständige Division. Heute ist das Unternehmen in mehr als 80 Ländern vertreten und ist mit mittlerweile 300 Jahren Erfahrung der weltweit führende Hersteller von Werkzeugstählen. Uddeholm bietet neben Stählen auch Kernstifte, Schweißzusatzwerkstoffe, Härtereifolien und Kupferlegierungen.

Internetpräsenz: http://www.uddeholm.de/

VDMA

Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. vertritt seit über 100 Jahren Mitgliedsunternehmen der Investitionsgüterindustrie und ist damit einer der mitgliederstärksten und bedeutendsten Industrieverbände in Europa, dem weit über 20.000 Entscheidungsträger aus 3.100 Mitgliedsunternehmen und 400 eigene Fachleute angehören. Im VDMA sind Unternehmen der ganzen Prozesskette vertreten, weshalb der VDMA eine branchenspezifische und branchenübergreifende Zusammenarbeit ermöglicht und als Kommunikations- und Kooperationsplattform dient.

Internetpräsenz: http://www.vdma.org/

WBA Aachener Werkzeugbau Akademie GmbH

Die Werkzeugbau Akademie ist Vertrauenspartner des Werkzeugbaus für anwendungsnahe Forschung und Industrieberatung zu aktuellen Fragestellungen in der Branche. Sie ist aus den Aktivitäten des Werkzeugmaschinenlabors WZL der RWTH Aachen und des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie IPT in der Branche Werkzeugbau hervorgegangen. Ziel der Werkzeugbau Akademie ist es, der Branche eine zentrale Einrichtung für die anwendungsnahe Auftragsforschung an zentralen technologischen und organisatorischen Fragestellungen zu bieten. Ein Schwerpunkt der WBA stellt die Weiterbildung von Nachwuchs- und Führungskräften mit speziell aufbereitetem Branchenwissen mit hohem Praxisnutzen unter Einsatz moderner Weiterbildungskonzepte dar.

Internetpräsenz: http://www.werkzeugbau-akademie.de/

Wer sind unsere Medienpartner?

VDI nachrichten

Die VDI nachrichten sind die führende Wochenzeitung für Ingenieure und technische Fach- und Führungskräfte. Die erste Ausgabe der VDI nachrichten ist 1921 erschienen. Die VDI nachrichten sind unterteilt in die redaktionellen Themenbereiche Technik und Gesellschaft, Wirtschaft, Finanzen, Management und Karriere und berichten über innovative Technologien, wirtschaftliche Rahmenbedingungen und gesellschaftliche Entwicklungen. Die VDI nachrichten schaffen die Wissensbasis für das technische Management, Ingenieure und alle, die technische Trends und deren Chancen und Risiken sicher einschätzen wollen.

Internetpräsenz: http://www.vdi-nachrichten.com/

werkzeug&formenbau

Das Fachmagazin werkzeug&formenbau ist das Branchenmagazin der Werkzeug-, Formen-, Gesenk- und Vorrichtungsbau-Branche. Es betrachtet die gesamte Prozesskette von der Idee bis zum fertigen Produkt. Das Magazin spiegelt die berufliche Welt seiner Leser wider und richtet sich gleichzeitig an die Entscheidungsträger der Branche. Damit schafft es eine Basis zur wirtschaftlichen und technologisch sinnvollen Optimierung von Arbeitsabläufen und wird zur unverzichtbaren Entscheidungsgrundlage, wenn es um Investitionen im Werkzeug und Formenbau und seinem Umfeld geht.

Internetpräsenz: http://www.werkzeug-formenbau.de/