Die Schülken Form GmbH ist 2015 aus der Ralf Grübel Werkzeugbau GmbH hervorgegangen, einem seit über 50 Jahren existierenden Formenbau am Standort Schwarzhausen. Um das bei der Übernahme eher handwerklich organisierte Unternehmen zu einem wettbewerbsfähigen Werkzeug- und Formenbau weiterzuentwickeln, wurden in einem Zeitraum von 9 Monaten zahlreiche Veränderungen auf organisatorischer und technologischer Ebene umgesetzt. So wurde z.B. eine zweite Leitungsebene, bestehend aus zwei Fertigungsleitern, einem Konstruktionsleiter, einer kaufmännischen Leiterin und einem Projektleiter etabliert. Die Software des Unternehmens, wie z.B. das PPS-System, wurde ausgetauscht und damit an heutige Anforderungen angepasst. Es wurde zudem in eine neue Bearbeitungsmaschine investiert. Das Unternehmen fertigt heute auf einer Produktionsfläche von ca. 1000 m² Spritzgießformen für die Herstellung von Verpackungen, Verschlüssen, Medizinprodukten, Automotiveprodukten sowie Elektro- und Elektronikprodukten. Dabei handelt es sich um Hochpräzisionswerkzeuge, Mehrkomponentenwerkzeuge und Multikavitätenwerkzeuge.

Schülken Form GmbH

  • 25,5 Mitarbeiter
  • 1,6 Auszubildende
  • Externer Werkzeugbau
  • Waltershausen
  • Spritzgießwerkzeuge